Chaussures Goedert: 1. Preis für Kinderschuhservice

Am 22. Juni wurde das Schuhhaus Chaussures Goedert aus Grevenmacher, Luxemburg, vom Deutschen Schuhinstitut (DSI) als Gewinner des Wettbewerbs PREMIUM WMS 2010/2011 ausgezeichnet. Die Auswahl aus 62 qualifizierten Schuhhäusern hatte eine vierköpfige Experten-Jury getroffen.


Das Bild zeigt (von links) Hans Meurer, Vorsitzender des Arbeitskreises WMS beim Deutschen Schuhinstitut, das Ehepaar Poss, Chaussures Goedert,  sowie Manfred Junkert, Geschäftsführer des DSI, bei der offiziellen Preisverleihung in Nagold.

Chaussures Goedert konnte die kompetent besetzte Jury am besten überzeugen, dass sein WMS-Kinderschuh­service für die kleinen Füße von außergewöhnlichem Engagement geprägt ist. Chaussures Goedert präsentiert ein rundum top motiviertes und kompetentes WMS-Team, eine Kinderabteilung, in der sich die kleinen Kunden rundum wohlfühlen können und ein professionelles Kinderschuhangebot in allen WMS-Längen- und Weiten­. Im Rahmen des im zweijährlichen Turnus ausgeschriebenen  Wettbewerbs PREMIUM WMS werden vor allem WMS-Geschäfte gesucht, die aus dem Service-Engagement der rund 1.000 WMS-Registergeschäfte herausragen. Da Chaussures Goedert in den Kriterien ‚Beratungsteam‘, überzeugende Kinderschuhabteilung, WMS-Kinderschuhangebot und Einfallsreichtum in der Kundenkommunikation die meisten Punkte sammeln konnte, erklärte die vierköpfige Fachjury Chaussures Goedert zum Sieger des Wettbewerbs PREMIUM WMS.

WMS steht für ‚Weit‘, ‚Mittel‘ und ‚Schmal‘, unterschiedliche Ballenumfangmaße (Weite) für jede Schuhlänge. Selbst wenn Füße zweier Kinder gleich lang sind, können sie unterschiedliche Form und Umfang haben, was mit der Weite gemessen wird. 

Mit dem WMS-Service zeigt Chaussures Goedert an, dass individuell verschiedene Füße nicht ‚über einen Leisten geschlagen‘ werden. Ein herausragender Pluspunkt  des Hauses sind die bestens geschulten Ver­kaufskräfte, die sich für die kleinen Füße Zeit nehmen. „Regelmäßige Schulungen sichern unsere Wissenskompetenz“, sagt Geschäftsführer Jürgen Poss. „Natürlich sind wir sehr stolz darauf, dass unsere Anstrengungen nun auch eine offizielle Anerkennung durch das Deutsche Schuhinstitut gefunden haben.“
Weitere Informationen unter www.wms-schuh.de.
Offenbach, 22.06.2010